abu-dhabi-vae

Wunderbares Abu Dhabi

Nach 6 Stunden und 15 Minuten Flug sind Sie ab Frankfurt in Abu Dhabi der Hauptstadt der V.A.E. Im nachfolgenden Reisebericht erfahren Sie mehr über die Vereinigten Arabischen Emirate (V.A.E.), sicherlich eines der interessantesten touristischen Ziele. Luxushotel reiht sich an Luxushotel – touristische Attraktion an touristische Attraktion.
Eine der luxuriösesten Adressen Abu Dhabis ist zweifelsohne das Hotel Emirates Palace. Lesen Sie mehr über unsere Eindrücke vom Hotel und die Erlebnisse auf einem Tagesausflug ins benachbarte Dubai mit dem Mietwagen.

Reisebüro Ost GlobusVereinigte Arabische Emirate:
Wunderbares Abu Dhabi

 

Die Vereinigten Arabischen Emirate (V.A.E.) sind ein Zusammenschluss von sieben souveränen Scheichtümern. Gegründet 1971, als die Briten sich aus der Golfregion zurückzogen.
Von vielen als das ‚Land der Kontraste‘ bezeichnet, erfüllen die V.A.E. dieses Klischee auch tatsächlich. So drängen sich auf engstem Raum Berge und Strände, Wüsten und Oasen, Beduinenmärkte und moderne Einkaufszentren oder einfache Lebensweise und moderne Metropolen.
Von allen Golfstaaten eignen sich die V.A.E. am besten für einen Urlaub.
Hierfür sorgen die lockersten Einreisebestimmungen, die touristische Infrastruktur und die mehrfache Auszeichnung zum ’sichersten Reiseland‘ weltweit.

Bevor der Bericht aber losgeht einige interessante Fakten:

Reisebüro Ost GlobusVereinigte Arabische Emirate

Reisezeit:
Die beste Reisezeit liegt zwischen November und April.
Der Fastenmonat Ramadan wird trotz aller Offenheit streng eingehalten. Daher sind in dieser Zeit tagsüber nirgendwo in der Öffentlichkeit Essen und Getränke erhältlich.

Kultur:

Die Emirate können als liberalstes Land am Golf bezeichnet werden. Dennoch sind sie im Vergleich zu westlichen Verhältnissen immer noch konservativ, was berücksichtigt werden sollte.
Eine Besonderheit des Landes besteht darin, dass nur 500000 der über 2 Millionen Einwohner tatsächlich Staatsbürger sind. Der Rest besteht aus ‚Exilanten‘ – Einwanderern aus den anderen Golfstaaten, Pakistan, Iran und Indien.

Kulinarisches:
Die einheimische Küche bietet Standardmahlzeiten der Region:
Falafel (frittierte Kichererbsenbällchen in Fladenbrot), Fuul (Paste aus Fava-Bohnen mit Knoblauch und Zitrone) oder Schawarma (Lamm oder Hühnchen auf Fladenbrot).
Alkoholfreie Getränke sind weitgehend überall erhältlich. Der Ausschank von alkoholischen Getränken ist den dafür lizenzierten Restaurants und Hotels vorbehalten.

Einige Zahlen:
Amtlicher Name: Vereinigete Arabische Emirate
Fläche: 83.600 qkm
Einwohner: 2.3 Mio
Hauptstadt Abu Dhabi (Einw. 928.000)
Bevölkerung: Araber 61%, Südasiaten 22%, Iraner 8%, Entsandte Ausländer 9%
Sprache: Arabisch
Religionen Islam 94%, Hinduismus 4%
Staatsform: Föderation von sieben Emiraten

Nach 6 Stunden und 15 Minuten fand die planmäßige Landung in Abu Dhabi der Hauptstadt der V.A.E. statt.
[ Anmerkung: Bei MESZ in Europa ergibt sich wie in unserem Fall eine Zeitverschiebung von 2 Stunden – in den Wintermonaten eine Zeitverschiebung von 1 Stunde.]

Der erste Kontakt mit dem Land: Sengend heiße Luft, die einem entgegen schlägt. Der Sprung um mehr als zwanzig Grad auf 36° C ist schon gewöhnungsbedürftig.
Im Hotel, dem Emirates Palace 6******, machen die Klimaanlagen die Hitze erträglich.
Das Hotel ist RIESIG! Man hat den Eindruck sich ständig zu verlaufen. Allein um das Hotel zu erkunden braucht man wahrscheinlich einen kompletten Urlaub. Wie in vielen Luxushotels der Region beherrschen Prunk und Gold das Bild.

Das Emirates Palace ist tatsächlich ein Palast. Es ist wirklich alles Gold was glänzt – wieviel letztendlich an Blatt-Gold verbraucht wurde, darüber wird vornehm geschwiegen.

Der aktuelle Reichtum aufgrund der Ölvorkommen ist endlich.
Mit dieser Einsicht hat man vor einigen Jahren die weise Entscheidung getroffen, massiv in den Tourismus zu investieren. Daher wurde in den V.A.E. ein Luxushotel nach dem anderen und eine touristische Attraktion nach der anderen aus dem Boden gestampft – So auch das Emirates Palace…
Eingebettet in einen etwa 100 ha großen Park liegt das Hotel direkt am 1,3 km langen Privatstrand.

Reisebüro Ost GlobusHotel Emirates Palace

Toller Service
Man liest jeden Wunsch von den Lippen ab. Am Strand werden Getränke und kalte Tücher zur Abkühlung serviert.
Zwischenzeitlich sind auch die Temperaturen kein Problem mehr. Dabei hilft der schwach auflandige Wind, der beim Sonnenbad angenehm ist.
A propos Bad: Neben der Poollandschaft ist auch das Meerwasser wunderbar warm: 25 ° C – toll!

Emirates Palace Abu Dhabi
Traumhotel in Abu Dhabi: Das Emirates Palace ******

Zimmer
302 luxuriöse Zimmer und 92 prachtvolle Suiten. 24 Stunden Zimmerservice oder Wäscheservice sind selbstverständlich vorhanden. Sehr gute Ausstattung. Multimediasystem mit Internet, DVD Player, Flachbild-Fernseher, Musikanlage usw. Bad/WC, Klimaanlage, Balkon. Die örtliche Tageszeitung sowie nichtalkoholische Getränke und Früchte sind im Zimmerpreis enthalten.

Verpflegung
Frühstück und Abendessen in Buffetform. Sie können aber auch gegen Aufpreis in einem der Restaurants des Hotels speisen.

Dubai-Ausflug auf eigene Faust. Mit dem Mietwagen kein Problem!
Ein absolutes Muss: ein Ausflug in das etwa 1,5 Stunden entfernte Dubai. Das ist auch problemlos auf eigene Faust zu managen.
Entgegen den Aussagen in einigen Reisekatalogen haben wir für den Mietwagen KEINEN internationalen Führerschein benötigt. Also in die Anmietstation und auf nach Dubai …
Hier gibt es nur Autos mit Automatik. Lange gerade Straßen mit wenig Verkehr. Gut und übersichtlich beschildert (Arabisch und Englisch) … kurz: Alles kein Problem!
Höchstgeschwindigkeit in der Stadt 60km/h, auf der Autobahn 120 km/h – bei mehr als 120 nervt ein durchdringender Piepser im Auto, sodass man brav die Grenzen einhält.

Auf dem Programm standen das Burj Al Arab, die ‚Mall of Emirates‘ mit einer der größten Indoor-Skihallen der Welt und über 450 Geschäften.
Ansonsten wird derzeit überall in Dubai gebaut. Einige Projekt für das futuristische Dubai sind ‚The Palm‘, das Burj Dubai, die Emirates Towers oder die Dubai Marina (mit knapp 100 Wolkenkratzern).

Auch wenn wir nur für einen Kurztrip verweilen durften, konnten wir auf engstem Raum eine Vielzahl von Eindrücken gewinnen – vom verträumten Wüstenstaat bis hin zur Stadt der Superlativen – Traditionelle Kamelrennen neben Skifahren in der Wüste – Altertümliche Souks neben den modernsten Shopping-Malls der Welt …

Die Vereinigten Arabischen Emirate übertreffen alle Erwartungen!

 

 

 

Individualreisen, Kreuzfahrten, Wellness-Reisen